Verkehrsarchiv - Es war einmal

bei der Deutschen Reichsbahn

Reichsbahnausbesserungswerk Stendal

 

Am 10.05.1975 hatte ich die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Exkursion in das damalige Reichsbahnausbesserungswerk Stendal. Zu dieser Zeit wurden hier noch Dampfloks der Baureihen 50 und 52 ausgebessert. Aber es zeichnete sich bereits ein Ende dieser Ära im Werk Stendal ab. Zwei Lokstände in der großen Richthalle waren schon für Lokomotiven der damaligen Baureihe 110 (V 100) reserviert.

Unsere damalige Exkursion fand unter sachkundiger Leitung statt, wir hatten aber keine Fotoerlaubnis. So musste ich Aufnahmen hauptsächlich aus einer Deckung heraus machen. Das bot natürlich kaum die Möglichkeit, um auf die gegebenen Lichtverhältnisse Rücksicht zu nehmen. Meist schien die Sonne immer von der falschen Seite. Ein Stativ war auch nicht möglich. Als sichere Auflage gegen Verwackeln musste dann immer was anderes herhalten. Es sind aber trotzdem noch recht ordentliche Dias geworden.

Alle Fotos © H.M. Waßerroth (CC BY-NC-ND 3.0 de)

       

 

In der Richthalle

       

   

Die Lokomotiven wurden bis auf den Rahmen auseinander genommen....

..... und dann Stück für Stück wieder zusammengebaut

 

   

  

   

  

   

In der Kesselschmiede

    

    

    

    

Die Feuerbüchse

   

Freigelände

       

50 3109-1 wartet auf ihre Reparatur

Die Masse an Dampfloks würde heute jedes Herz eines Dampflok-Fans höher schlagen lassen

    

heute sind all diese Dampfloks verschrottet

 

50 3615-1 ist fertig für die Abnahme

   

   

   

    Die Rückfahrt ging über Jerichow, heute gibt es da keine Eisenbahn mehr

      Lok 52 2885 mit Steifrahmentender abgestellt in Jerichow

Lok 64 1454- 4 in Jerichow abgestellt

 

 

vers. 1.0.1. vom 13.02.2017

nach oben

© Harumi Michelle Waßerroth